HD Umstellung

Beste Bildqualität für unsere Kundinnen und Kunden!

 

Ab 21. Januar 2014 erhalten Sie noch mehr digitale Sender in HDTV Qualität. Gleichzeitig wird die parallele Verbreitung von qualitativ schlechteren SD-Programmen eingestellt. Dies schafft den benötigten Platz, um weitere HD-Programme aufschalten zu können.

 

Was benötigen Sie für den Empfang dieser Sender?

 

Für den Empfang der HD-Sender benötigen Sie einen HDTV tauglichen Digital (DVB-C) Empfänger. Solche Empfänger sind in neueren TV-Geräten üblicherweise bereits eingebaut. Somit kommen Sie ohne Umrüstung in den Genuss der neuen HD-Sender.

 

Nachfolgend finden Sie den Link zu einer  Übersicht, der von Thurcom verkauften und vermieteten Geräte und deren Eigenschaften.

 

Vergleich Thurcom Set-Top-Boxen

 

Ältere Flachbild TV-Geräte, welche noch keinen HD-tauglichen DVB-C Empfänger enthalten, aber einen HDMI-Anschluss besitzen, können mit einer Set-Top-Box das digitale Grundangebot inkl. den HD-Sendern empfangen. Digitale Set-Top-Boxen erhalten Sie im Fachhandel oder im Thurcom-Shop. Wir beraten Sie gerne.

 

Wie können Sie HD-Sender empfangen?

Sofern Ihr DVB-C Gerät den Sendersuchlauf nicht automatisch ausführt, empfehlen wir Ihnen einen manuellen Suchlauf. Bitte entnehmen Sie den nachfolgenden Tabellen die korrekten Einstellungen für die Sendersuche:

 

 

Startfrequenz 314'000 KHz (314 MHz) 
Symbolrate 6900 
Konstellation (Const.)  Auto oder 256 QAM 
LCN (falls verfügbar)  Ein 
Netzwerk ID (Network ID) siehe Tabelle

 

Netzwerk ID:

368 Zuzwil und Züberwangen 
restliches Versorgungsgebiet (RTL, Pro7 / Sat1 HD  Sender)
360 restliches Versorgungsgebiet (RTL, Pro7 / Sat1 SD  Sender)

 

Weitere Informationen zu den Suchläufen bei verschiedenen Geräten finden Sie in unserem Download-Bereich.

 

Achtung:

Nach dem neuen Suchlauf ist es möglich, dass die HD-Sender RTL HD, RTL II HD, Super RTL HD, Sat1 HD, Pro 7 HD, VOX HD, Kabel eins HD, RTL Nitro HD, Sixx HD und n-tv HD nicht mehr empfangbar sind. Diese HD-Sender werden nach Vorgabe der Programmveranstalter (RTL-Group sowie ProSiebenSat.1-Group) nur verschlüsselt übertragen.

Für den Empfang ist daher eine Smartcard und gegebenenfalls ein Conax-CAM nötig.

 

Weitere Information finden Sie hier: Bitte hier klicken.